Versicherungen

Wieviel Versicherung brauche ich?

Wer Vermögen hat, braucht keine Versicherung.   Gut, nicht ganz:   In manchen Bereichen schreibt die Gesellschaft eine Pflichtversicherung vor. Besonders gravierende Risiken (auch wenn sie subjektiv nicht so wahrgenommen werden) sollen über Solidargemeinschaften versichert sein (Kfz-Haftpflicht, Berufshaftpflicht, Krankenversicherung …).

Das macht auch Sinn!

Denn jeglicher Vermögensaufbau ist dahin, wenn ein Schaden, eine Krankheit oder ein Unfall den Einzelnen und die Familie finanziell überfordern.

Kleinere Schäden sollte man hingegen aus angesparten Reserven begleichen.

TIPP:   Ein SELBSTBEHALT im Versicherungsvertrag spart Beiträge!
Und er hält uns auch im Bewusstsein, dass wir für unser Handleln (und Schäden) verantwortlich sind.