Crash oder normale Korrektur?

Die Welt hat sich in den vergangenen Tagen nicht fundamental verändert. Kursschwankungen – auch höhere – waren vorhersehbar, nun sind sie da. Die Kursverluste an den Aktienbörsen der letzten Tage bieten keinerlei Veranlassung zu Panik oder Kurzschlussreaktionen. Im Gegenteil: Die aktuellen Kursrückgänge bilden die Basis für einen neuen Aufschwung.

Im Übrigen gibt es inzwischen – nach Jahren relativ gleich laufender Märkte – wieder deutliche Unterschiede: in den USA befindet sich der Aktienmarkt sicher in der Reife und die steigenden Zinsen lassen Gelder aus Aktien abfliessen.

In Europa hingegen sind die Niedrigzinsen noch einige Zeit ausgemachte Sache, Inflation ist nicht in Sicht und Aktien bleiben attraktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.